Aktuelles


Chor- und Instrumentalkonzert "Martin Luther" am 9. Juli

Nach der musikalischen Einstimmung in das Luther-Jahr mit dem Konzert der Capella Fontegara im März folgt nun ein weiteres Konzert mit Musik aus der Epoche Martin Luther´s und zu seinen Liedern.
Am Sonntag, 9. Juli 2017 wird der St. Johannes Chor gemeinsam mit einem Kammermusikkreis Werke mit Liedtexten des großen Reformators musizieren, so etwa die Choralkantate des Barockkomponisten Dietrich Buxtehude über das Lied „Erhalt uns Herr, bei deinem Wort“.

Schwerpunkt dieses Konzertes sind zwar Vertonungen aus der Zeit Luthers, aber auch von Komponisten späterer Epochen, wie etwa Felix Mendelssohn-Bartholdy und Johannes Brahms. Die oft für unsere heutige Zeit derbe Sprache Luthers erfährt gerade bei den Komponisten der Romantik ein weiches musikalisches Gegengewicht und erhält so eine besondere Ausstrahlung.   
Als Solistin des Konzertes wirkt ebenfalls die Sopranistin Birgit Muzzolini mit, die bereits häufig in Trebgast bei musikalischen Aufführungen mit Ihrer Stimme begeistern konnte. Sie wird eine Solokantate gemeinsam mit dem Orchester musizieren und im Wechsel mit dem Chor Luthers Lieder in schlichten, aber reizvollen Vertonungen zu Gehör bringen.

Beginn des Konzertes ist um 17.00 Uhr. Der Eintritt kostet 10,- € an der Abendkasse (8,- € schwerbehinderte Menschen und Mitglieder Förderkreis Kirchenmusik Trebgast;  Schüler und Studenten 50% er-mäßigt).
Wir laden sehr herzlich zu diesem Konzert, das der Förderkreis für Kirchenmusik Trebgast auch finanziell unterstützt, ein.
Thomas Grünke, Kirchenmusiker

 

„Erschallet, Trompeten“ mit Bavarian-Brass - Kirchweihkonzert in Trebgast am 26. August 

Unter diesem Motto findet am Samstag, 26. August in unserer Johanneskirche ein festliches Konzert mit dem bekannten Blechbläser-Ensemble Bavarian Brass statt.

BAVARIAN BRASS wurde 1994 durch vier Trompeter gegründet, die eine künstlerische Ausbildung an ihrem Instrument verband. Bereits nach kurzer Zeit gesellten sich Orgel und Pauken als weitere “königliche” Instrumente zum Ensemble und führten es zu seiner “gewaltigen Klangpracht”, wie es ein Kritiker formulierte.
Seither gehört BAVARIAN BRASS im deutschsprachigen Raum zu den wenigen Formationen in dieser Besetzung und konzertiert mit viel barocker Spielfreude und Musikalität im In- und Ausland. Auch über landesweite Rundfunksender werden die strahlenden Trompeten-, majestätischen Orgel- und pompösen Paukenklänge des Ensembles gesendet.
Der Schwerpunkt in der kirchenmusikalischen Konzerttätigkeit der sechs Freunde liegt in der Interpretation originaler Trompetenpartien des Barocks mit einer adaptierten Orgelstimme. Hierbei lässt man sich davon leiten und inspirieren, dass die Bearbeitung eigener oder fremder Werke im Zeitalter Johann Sebastian Bachs ein vielfach geübter Brauch war.
Daneben ist es BAVARIAN BRASS aber auch ein Anliegen, die Vielseitigkeit heutiger Trompeten durch das Arrangieren ganz unterschiedlicher Musik verschiedener Epochen aufzuzeigen. Die musikalische und organisatorische Leitung von BAVARIAN BRASS hat Benjamin Sebald. In unserem Konzert wird das Ensemble in der Formation für 4 Trompeten, Pauken, Marimbaphon und Orgel auftreten. Den Orgelpart übernimmt Georg Schäffner. Er studierte  an der Fachakademie für Kirchenmusik und Musikerziehung in Regensburg. 1974 wurde ihm von der Päpstlichen Musikhochschule in Rom das „Baccalaureat“ verliehen. In den darauffolgenden Jahren bekam er Privatunterricht bei Prof. Franz Lehrndorfer (München) und Norbert Düchtel (Regensburg). Von 1981 – 1983 studierte Schäffner an der Hochschule für Musik im München Kirchenmusik (Orgel bei Prof. Gerhard Weinberger), die er mit dem künstlerischen Staatsdiplom absolvierte. Schäffner ist neben seinem Amt als Kirchenmusiker an der Basilika Gößweinstein Regionalkantor in der Erzdiözese Bamberg. Seit 1980 ist er Initiator der „Gößweinsteiner Basilika-Konzerte“ und 1988 wurde ihm der Kulturpreis des Landkreises Forchheim verliehen. Er machte CD-Einspielungen und Aufnahmen für den Bayerischen Rund-funk. Konzerte führten ihn in mehrere Städte Deutschlands und verschiedene Länder Europas sowie nach Kanada.

Beginn dieses hochkarätigen Konzertes ist um 19.00 Uhr, Einlass ab 18.15 Uhr. Der Eintritt kostet 13.-- € im Vorverkauf, 15,- € an der Abendkasse, Mitglieder des Förderkreises Kirchenmusik Trebgast haben 2,- € Ermäßigung.
Wir laden Sie recht herzlich hierzu ein und freuen uns auf Ihr Kommen.
Thomas Grünke